In Bahnen & Karlsruher Haltestellen: Maskenpflicht sorgt noch immer für Ärger

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Müge Ayma

Karlsruhe-Insider: In Bussen und Bahnen gilt die Maskenpflicht.

Die Maskenpflicht besteht in Bussen und Bahnen noch immer, und keiner weiß, wann das Tragen dieser Masken aufgehoben wird.

In Linkenheim-Hochstetten und in Eggenstein-Leopoldshafen zeigen nicht alle Fahrgäste für Verständnis. Es gibt immer noch einige Menschen, denen das Tragen der Masken egal zu sein scheint.

Mittlerweile regen sich auch in der Bevölkerung immer mehr Fahrgäste auf, um diese Menschen wieder zum Aussteigen zu zwingen. Schließlich ist das Tragen der Masken Pflicht.

Da es nur noch die OP-Masken oder FFP2-Masken sein dürfen, sieht man leider nicht mehr die bunten Masken, von denen einige sogar zum Schmunzeln angeregt haben.

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister sicher: Isolation für Affenpocken-Infizierte möglich

Scheinbar sind aber noch immer einige Menschen so verbohrt und lehnen die Masken einfach ab. Aus diesem Grund sind die Prüfer der Fahrausweise besonders in den beiden Orten unterwegs, um die Querdenker zu fassen und aus dem Verkehr zu ziehen.

Auch an den Haltestellen herrscht mittlerweile die Maskenpflicht.