Klimaschutz: Spritpreise auf höchstem Stand in Deutschland seit Januar 2020

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Benzinpreise auf höchstem Stand!

Die Spritpreise sind so hoch wie im Januar 2020


Der ADAC beobachtet den seit elf Wochen andauernden Preisanstieg. Erstmals seit Januar 2020 kostet der Liter Super E10 wieder 1,40 Euro.

Diesel legte in dieser Woche auch schon wieder um 2,2 Cent pro Liter mehr als noch am Samstag.

Der Ölpreis ist weltweit lediglich leicht gestiegen, die Tankstellen hier erhöhen seit elf Wochen immer weiter. Seit November ist der Preis für Super um 23,5 Cent gestiegen, bei Diesel sogar um 27,2 Cent.

Die Rücknahme der Mehrwertsteuersenkung sowie die CO2-Steuer machen lediglich 10 Cent aus.

Somit steht wieder einmal fest, dass sich die Mineralölkonzerne wieder die Taschen erheblich schnell vollmachen wollen.

Lesen Sie auch
Bevölkerung in Sorge: Giftige Schwefelwolke zieht über Deutschland

Leider geht aber das Kartell nicht gegen diese mutwillige Verteuerung vor.

Wenn das so weiter geht, brauchen wir uns über 1,50 Euro im Sommer nicht wundern.