Kontrollen in Karlsruhe: Polizei nimmt Radfahrer in den Fokus

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Immer mehr Menschen in Karlsruhe steigen auf das Fahrrad um- es herrscht ein wahrhaftiger Fahrrad-Boom.

Diese Tatsache bringt aber auch zugleich mehr Konflikte mit sich. Mit Fahrradstreifen will die Polizei in Zukunft einen Schwerpunkt auf den Fahrradbereich legen, damit der Verkehr für alle sicherer wird. Dafür setzt sich die Polizei auch selbst auf das Fahrrad und fährt auf diese Weise Streife.

Am Mittwoch zeigte die Karlsruher Polizei Präsenz mit ihren Zweirädern auf der Günther-Klotz-Anlage, um besser mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Die Polizei möchte die Radfahrer in Zukunft öfter in den Fokus nehmen, wobei es nicht immer um Kontrollen geht. Sie möchte genauso gut Prävention zeigen, damit die Bürger sicher sein können, dass die Polizei eben da ist.

Lesen Sie auch
Forscher warnen vor der Rückkehr eines "Zombie-Virus"

Durch die Corona-Pandemie sind ohnehin schon viel mehr Bürger auf das Fahrrad umgestiegen, als den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, oftmals auch mit Elektromotor.