Mysteriöses Fisch-Massensterben in der Murg bei Gaggenau

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Mindestens 400 tote Fische wurden aus der Murg geholt.

Im Bereich des Glaserstegs in Gaggenau wurden rund 400 tote Fische geborgen.


Bislang haben die Mitglieder des Rastatter Anglervereins noch keine Erklärung für dieses plötzliche Massensterben der Fische.

Das Fischsterben begann in der Murg und in einem Regenwasserkanal, der zwar aus einem Industriegebiet kommt, doch wurde von den Verantwortlichen im Industriegebiet erklärt, dass bislang keine Chemikalien in den Kanal gelangten.

Das Umweltamt beim Landratsamt will nun weitere Untersuchungen in Auftrag geben, um das Rätsel des Massensterbens der Fische zu lösen.

Andere Vermutungen werden bislang noch nicht gemacht.

Lesen Sie auch
Mit Betonmischer kollidiert: Tödlicher Horror-Unfall in Baden-Württemberg