Offiziell! Kein Feuerwerk auf dem Marktplatz in Karlsruhe

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Das Neue Jahr wird mittlerweile in vielen großen Städten nicht mehr überall mit einem Feuerwerk begrüßt.

Karlsruhe möchte genau wie auf dem Schlossplatz auf dem neuen Marktplatz ebenfalls ein Verbot für Feuerwerkskörper erlassen.


Dies geht einigen Parteien allerdings nicht weit genug. Allerdings sehen sich die Verantwortlichen außerstande, im gesamten Stadtgebiet alle Plätze zu überwachen.

Somit kommt es in diesem Jahr dann lediglich zu zwei Verbotszonen für Feuerwerk: Am Schloss sowie auf dem Marktplatz.

Grundlage für ein solches Böllerverbot bietet das Sprengstoffgesetz, welches das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in der Nähe von Kirchen oder brandempfindlichen Gebäuden untersagt. Am Marktplatz liegt die Stadtkirche, und das Schloss ist ein zu schützendes Gebäude.

Die von den Grünen sowie der CDU besagte Ausweitung des Böllerverbots ist in diesem Sinne kein Verbot. Es soll eben nur auf weitere zu schützende Gebäude ausgeweitet werden.