So reagieren Restaurants in Karlsruhe auf die Corona-Krise

ARCHIV - Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Aufgrund einer Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind ja die Gaststätten und Restaurants geschlossen.

Einige Gastronomen kamen aber auf die Idee, Lieferangebote und Abholservice anzubieten. Auf diese Weise kommt wenigstens ein geringer Teil an Einnahmen ins Restaurant und die Verluste halten sich so in Grenzen.

Als der Gastronimieführer Guide Michelin das Restaurant „Erasmus“ vor zwei Wochen noch mit einem Nachhaltigkeitsstern bescherte, war für die Besitzer Marcello und Andrea Gallotti noch eitel Sonnenschein.

Dank Corona kam es aber zu der besagten Krise, in der jeder versucht, trotz der Öffnungsverbote noch etwas an Einnahmen hereinzubekommen.

Nun haben die Betreiber „Genusspakete nach Erasmusart“ geschnürt. Verschiedene Gerichte können nun von den Kunden zuhause genossen werden.

Lesen Sie auch
Koch köpft Tier für Delikatesse - Gifttier ohne Körper beißt tödlich zu