Spaziergang! Familie muss 1000 Euro Strafe zahlen in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Karlsruhe-Insider: Die Corona-Pandemie hat nun ein Opfer der anderen Art gefunden.

Eine Familie aus dem Kreis Stuttgart muss nun wegen eines Spaziergangs 1.000,- Euro Strafe zahlen.

Die Verordnungen in Baden-Württemberg hinsichtlich Corona sind schon recht hart, und bei einem großen Teil der Bevölkerung ziemlich umstritten.

Dennoch gibt es vor dem 5. Juni keine Lockerungen des Kontaktverbotes. Bislang dürfen nur zwei Haushalte zusammen draußen unterwegs sein.

Eine Familie aus dem Kreis Stuttgart muss nun für den Spaziergang den hohen Preis von 1.000,- Euro zahlen, pro Kopf also 200,- Euro.

Die fünfköpfige Familie war auf dem Weg zum Friedhof, als sie angehalten wurden. Diese 5 Personen sind zwar miteinander in erster Linie verwandt, haben aber 4 verschiedene Haushalte.

Lesen Sie auch
Immobilienblase: Experten rechnen mit sinkenden Preisen bei Häusern

Genau dieser Punkt wurde ihnen nun zum Verhängnis.