Tragödie bei Karlsruhe: Fahrer verbrennt in Auto und stirbt

Ein beschädigtes Auto nach einem Unfall.
Symbolbild © istockphoto/Animaflora

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich auf der B3 bei Weingarten ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Die Polizei ist derzeit auf Zeugensuche.

Auf der B3 in der Nähe von Weingarten kam es im Kreis Karlsruhe zu einem tödlichen Unfall. Bei dem Unglück ist ein 32-jähriger Mann ums Leben gekommen. Gegen 2:00 Uhr am Samstagmorgen ereignete sich ein tragischer Unfall zwischen Weingarten und Bruchsal.

Tragischer Unfall in der Nacht von Freitag auf Samstag

In Richtung Untergrombach ist der 32-jährige Fahrer mit einem Ford Fiesta älteren Baujahrs frontal gegen einen Baum gefahren. Bis heute ist die Unfallursache ungeklärt. Der Fahrer kam auf Höhe des Baggersees bei Weingarten von der Fahrbahn ab. Kurz darauf ging das Fahrzeug in Flammen auf.

Lesen Sie auch
Galeria Kaufhof: Hunderte Mitarbeiter vor Kündigung - Abfindung steht fest

32-jähriger Mann kam ums Leben

Als die Rettungskräfte am Unfallort ankamen, machten sie sich unverzüglich an die Löscharbeiten. Der 32-jährige Fahrer konnte nicht mehr aus seinem Auto befreit werden. Er starb noch an der Unfallstelle.

Das Fahrzeug brannte vollkommen aus. Das spätere Bild des Unfalls ist dramatisch. Die Gefahr in Verbindung mit brennenden Autos ist auch für die Rettungskräfte nicht zu unterschätzen. Austretende Flüssigkeiten können sich entzünden und es kann zu Explosionen kommen. Deshalb sind diese Strecken zumeist vollständig gesperrt.

Zeugen werden gesucht

Die Bergung der Unfallstelle sollte die B3 über viele Stunden unbefahrbar machen. Das dürfte in der Nacht kaum zu einer großen Verkehrsbehinderung geführt haben. Mittlerweile hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Sie ist auf der Suche nach Zeugen, denen etwas Ungewöhnliches in Verbindung mit dem älteren dunklen bis schwarzen Ford Fiesta aufgefallen ist.

Lesen Sie auch
In Großstadt: Hundertjährige Tradition wird in Freibad eröffnet

Wer zu diesem Sachverhalt eine Aussage tätigen kann, richtet sich an die Autobahn Polizei Karlsruhe. Die Mitarbeiter sind telefonisch unter 0721-944840 zu erreichen.