Trotz steigender Zahlen: Karlsruhe ist noch kein Corona-Hotspot!

ARCHIV - Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe Insider: Trotz steigender Zahlen ist Ruhe.

Die 7-Tage-Inzidenz ist zwar weiter gestiegen, trotzdem ist Ruhe


Laut dem Gesundheitsamt Karlsruhe gibt es keine großen Ausbrüche und auch keine Hotspots mehr in Karlsruhe. Diese Spur führt nach Rheinstetten und zu einem Pflegeheim.

Der große Corona-Ausbruch war im Edeka-Fleischwerk Rheinstetten zu vermelden, weil 28 der positiv getesteten Mitarbeiter sofort in Quarantäne geschickt wurden.

Auch aus dem Pflegeheim „Haus Karlsruher Weg“ im Nordwesten der Stadt wurden neun Bewohner und vier Mitarbeiter positiv getestet und umgehend isoliert.

Des Weiteren werden vereinzelt Einzelfälle in Schulen und Kitas registriert.

Der Inzidenzwert lag lange unter 50 und stieg jetzt wieder auf 74. Dennoch gibt es laut Landkreis keinen Grund zur Aufregung oder gar Panik.

Lesen Sie auch
EIL: Blitzeinschlag auf Karlsruher Spielplatz mit Personen!