Überfall in Karlsruhe: Passant im Schlossgarten bewusstlos gewürgt!

Symbolbild Foto: Fabian Geier/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Ein 22-Jähriger wurde nach eigenen Angaben am Samstag gegen 22:40 Uhr Opfer eines Raubes im Karlsruher Schlosspark.


Der junge Mann begab sich gegen 22:00 Uhr alleine in den Park. Er geriet dort in Kontakt mit den späteren Tatverdächtigen und setzte sich mit den drei Unbekannten auf eine Parkbank in der Nähe eines Ententeichs.

Die Männer konsumierten gemeinsam Alkohol und spielten Musik auf dem Handy des Geschädigten ab. Einer der drei Tatverdächtigen bat den 22-Jährigen um sein Handy, um die Musik zu wechseln. Als der junge Mann ihm das Handy übergeben hatte, übte der Tatverdächtige offenbar einen Würgegriff aus und zog ihn nach oben.

Der 22-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein und stürzte zu Boden. Als er sich wieder aufrichten konnte, waren die Männer verschwunden. Der junge Mann stellte fest, dass sein Rucksack – gefüllt mit Diebesgut im Wert von etwa 200 Euro – entwendet wurde. Da auch das Handy von den Tatverdächtigen mitgenommen wurde, verständigte er über das Handy eines Passanten die Polizei.

Lesen Sie auch
Nach Anstürmen: Neue Technik soll Einlass im Europapark regeln!

Die drei Tatverdächtigen konnten wie folgt beschrieben werden: Tatverdächtiger 1: Etwa 165 cm groß, kräftige Statur, dunkelhäutig, kurze Haare, circa 19-20 Jahre alt. Tatverdächtiger 2: Über 175 cm groß, sehr dünne Statur, hellhäutig, kurze hellbraune Haare. Tatverdächtiger 2: Etwa 175 cm groß, schmale Statur, hellhäutig, kurze Haare.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch unter der Nummer 0721/666-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.