Unfassbar! Gaffer bilden wieder keine Rettungsgasse auf der A5 Karlsruhe

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe-Insider (ots) – Beim schweren Tanklastwagenunfall am Dienstag, bei welchem der Fahrer des Lkw getötet wurde, bildete sich auf der A5 ein bis zur Ausfahrt Karlsruhe-Süd reichender Rückstau.

Eine Streife der Verkehrspolizei aus Karlsruhe unterstützen ihre Kollegen der Verkehrspolizei aus Baden-Baden dahingehend, dass sie die Freihaltung der Rettungsgasse gewährleisteten. Hierbei mussten die Beamten jedoch 98 Verstöße von Verkehrsteilnehmern feststellen.


In drei Fällen kam es gar zur Behinderung durch Pkw-Lenker von Einsatzfahrzeugen. 81 Brummi Fahrer und 14 Autofahrer erwarten nun entsprechende Bußgeldverfahren und Punkte in der Verkehrssünderdatei. Die Polizei appelliert daher einmal mehr: „Bitte fahren Sie umsichtig und ordnen Sie sich im Falle eines Staus entsprechend korrekt ein. Die Bildung der Rettungsgasse kann Leben retten!“

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister beschließt Impfungen für Kinder in Deutschland