Verdacht auf Brandstiftung: Feuer in Karlsruher Flüchtlingsunterkunft!

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe (ots) – Am Montagnachmittag kam es in der Landeserstaufnahmestelle in der Durlacher Allee in einem Zimmer zu einer Rauchentwicklung.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes bemerkte gegen 15 Uhr den Rauch, der durch ein verschlossenes Fenster drang.

Nachdem die Berufsfeuerwehr Karlsruhe den Schwelbrand gelöscht hatte und das betroffene und weitere anliegende Zimmer belüftet wurden, konnte festgestellt werden, dass die Ursache in einer Matratze in einem Doppelstockbett zu suchen war.

Da das Zimmer nicht bewohnt war, wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Der Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verdacht auf Brandstiftung aufgenommen.

Lesen Sie auch
Männer maskiert: Bewaffneter Raubüberfall auf Filiale bei Karlsruhe