Viele Verletzte: Lastwagen rast in Stauende auf Autobahn in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Nach einem Auffahrunfall zwischen vier Fahrzeugen mit vier Verletzten ist die Autobahn 8 bei Pforzheim für mehrere Stunden gesperrt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag hatte ein Lastwagenfahrer am Montagabend ein Stauende übersehen und mit seinem Sattelzug auf einen vorausfahrenden Kleintransporter aufgefahren.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf ein weiteres Auto geschoben, welches wiederum gegen einen Lastwagen prallte.

Der Fahrer des Kleintransporters sowie die Fahrerin und ein Mitfahrer des Autos erlitten schwere Verletzungen. Der Fahrer im vordersten Lastwagen wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden an den Fahrzeugen auf rund 150.000 Euro.

Lesen Sie auch
Keine Reisen: Deutschland stuft die Länder als Virus-Hochrisikogebiete ein

Die A8 in Richtung Stuttgart wurde zunächst voll gesperrt. Nach knapp viereinhalb Stunden wurde sie wieder komplett freigegeben. Am Montagabend hatte die Polizei noch keine Details zum Unfallhergang genannt, jedoch von einem Trümmerfeld gesprochen.