Weitere schwere Corona-Fälle: Klinikum in Karlsruhe erhöht Kapazitäten

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Im Städtischen Klinikum wird aufgerüstet: Es entstehen 15 neue Beatmungsplätze, und zudem ist eine eigens dafür errichtete Intensivstation in der Umsetzung.

Die Ärzte und das Personal stellen sich auf einen größeren Anstieg der schweren Fälle ein. 5 schwere Corona-Fälle werden derzeit auf der Intensivstation versorgt. Unter den 5 Patienten sind drei schwere Fälle aus dem Nachbarland Frankreich. Sie wurden im Laufe des Sonntags einzeln per Hubschrauber eingeflogen.


Das Städtische Klinikum richtet sich auf die Grundversorgung der Patienten ein. Damit die Corona-Krise zu bewältigen ist, werden die möglich verschiebbaren Operationen nach hinten verlegt, versicherte der Geschäftsführer Uwe Spetzger. Notfälle werden aber auch sofort behandelt.

Patienten ohne akuten Behandlungsbedarf können sich auf eine Versorgungsstruktur wie an einem Wochenende einstellen.