Wettersturz ändert alles: Erster Schnee des Jahres in Deutschland

Symbolbild

Diese Woche zeigt sich das Wetter von der regnerischen und herbstlichen Seite. Das lässt viele darüber nachdenken, wann der erste Schnee kommt. Meteorologen wissen mehr.

Der erste Schnee des Jahres. Das wäre für September noch etwas früh. Doch die Wetterexperten sagen, dass ein heftiger Wettersturz genau das jetzt ermöglichen könnte.

Ist das wirklich wahr?

Die ersten Meldungen haben einige sicherlich mit Erstaunen wahrgenommen. Doch ganz offenbar könnte am Wochenende etwas eintreffen, das nun so gar nicht in den Herbst gehört. Das Wetter kämpft derzeit wohl ordentlich.

Von 26 Grad sind die Temperaturen zu Beginn der Woche kräftig abgestürzt. So kann es gut sein, dass die Nächte schon deutlich unter 10 Grad liegen. Dies fühlt sich am Morgen dann auch entsprechend kühl an.

Lesen Sie auch
Oktoberwochenende: Hurrikan Ian sorgt für Chaos in Deutschland

Der Wetterumbruch steht an

Die Sonne kämpft sich vielerorts dann durch und wärmt die Temperaturen zügig auf. Doch das soll jetzt erst einmal vorbei sein. Denn tatsächlich sagen Meteorologen für das Wochenende den ersten Schnee voraus!

Es ist kaum zu glauben, doch die Wetteraussichten zeigen auf, dass nach dem jetzigen Regen, der sich durch ganz Deutschland zieht, die Konstellationen für Schnee angezeigt werden. Es steht also ein markanter Wettersturz bevor.

Nach dem Regen folgt der Schnee

Erst wird eine breite Regenfront durch Deutschland ziehen und überall für deutlich kühleres und vor allem klar nasses Wetter sorgen. Unter anderem sind anhaltende, starke Regenschauer möglich.

Lesen Sie auch
Oktoberwochenende: Hurrikan Ian sorgt für Chaos in Deutschland

Danach müssen wir uns darauf vorbereiten, dass der erste Schnee fallen wird. Die ersten Zentimeter Neuschnee für dieses Jahr stehen offenbar auf dem Programm. Die Alpen werden in den Genuss vom ersten Schneefall im Jahr 2022 kommen.