Großstadt kämpft mit Bahnchaos in Baden-Württemberg

Einkaufsstraße mit Straßenbahn
Symbolbild © istockphoto/SeanPavonePhoto

Es gibt erneute S-Bahn Probleme auf einer wichtigen Strecke in Baden-Württemberg. Ein Abschnitt wird gesperrt – Dies sorgt für Ärger.

Die Fahrgäste sind empört. Denn wieder sperrt die Bahn einen Abschnitt. Der Grund: Die Räder der Bahnen nutzen sich auf dieser Strecke stark ab. Ähnlich wie auf der Panoramastrecke zwischen dem Hauptbahnhof Stuttgart und Stuttgart-Vaihingen.

Probleme auf der S-Bahn-Stammstrecke

Erst kürzlich gab es eine Sperrung. Und zwar zwischen dem Hauptbahnhof in Stuttgart und Stuttgart-Vaihingen. Diese war sechs Wochen nicht gesperrt. Als sie endlich am 12. September wieder öffnete, gingen die Probleme weiter. Es gab eine Störung. Die Strecke war sofort wieder lahmgelegt. Und das zum Schulbeginn.

Lesen Sie auch
Attraktionen gestrichen: Blackout-Gefahr in Baden-Württemberg

Nun fahren die S-Bahnen zum größten Teil wieder wie gewohnt. Doch jetzt gibt es eine andere Komplikation. Und zwar auf der Strecke der S2 zwischen dem Flughafen Stuttgart und der Endhaltestelle Filderstadt.

Die Spurkränze, die das Rad mittig auf den Schienen halten, nutzen die Räder der S-Bahnen übermäßig stark ab. Dies stellte die Bahn jetzt fest. Doch dies zu lösen, ist gar nicht so einfach.

Strecke ist bis auf Weiteres nicht befahrbar

Dieses Problem der enormen Abnutzung der Räder gab es bereits auf der Panoramastrecke. Es kam zu zahlreichen Ausfällen der S-Bahnen. Und jetzt betrifft es auch die Strecke zwischen Flughafen und Filderstadt.

Lesen Sie auch
Abgesperrt: 450 Kräfte aktuell am Bodensee - Besucher sind besorgt

Kurzfristig werden die Schienen geschmiert. Dies soll die Abnutzung stoppen. Doch das Schmieren allein reicht nicht aus. Es kann die Reibung und damit die Abnutzung von Rädern und Schienen nicht auf einem normalen Niveau halten.

Die Bahn muss handeln. Sie nimmt die Strecke nun bis auf Weiteres aus dem Fahrplan. Es sind jedoch Ersatzbusse im Einsatz.

Pendler sind verärgert

Die Bahn sucht jetzt nach Maßnahmen, um die Strecke wieder in Betrieb zu nehmen. Zunächst übernimmt sie Messfahrten auf dem Abschnitt. Diese sollen helfen, eine geeignete Lösung zu finden.

Stuttgart hat immer wieder mit Problemen bei den S-Bahnen zu kämpfen. Die Pendler und andere Fahrgäste sind extrem frustriert. „Laufend so ein Mist bei den Beförderungspreisen“. So äußert sich eine Facebook-Nutzerin auf dem sozialen Netzwerk.

Lesen Sie auch
Umbaumaßnahmen: Der Rhein soll bald völlig anders aussehen

Und es gibt reichlich solcher Kommentare. Denn den Stuttgartern fehlt mittlerweile jedes Verständnis.