Lockdown in Karlsruhe: Wie erfolgreich sind die Corona-Maßnahmen wirklich?

ARCHIV - Foto: Fabian Geier

Karlsruhe Insider: Maßnahme ist ein Streitthema.

Die Ausgangssperre gilt in Karlsruhe wieder seit dem vergangenen Donnerstag. Somit dürfen von 21 bis 5 Uhr am anderen Morgen die Bürger nicht ohne triftigen Grund ihre Wohnung verlassen.

Doch was bringt diese Maßnahme eigentlich, und lässt sich diese Ausgangssperre aufgrund der anderen Beschränkungen nachvollziehen? Während der Pandemiebekämpfung gehören die Ausgangssperren zu den heiß diskutierten Maßnahmen.

Schließlich könnten sich jetzt diese Menschen in verschiedenen Wohnungen treffen und somit die Kontaktbeschränkung umgehen. Damit würden der Erhöhungen der Corona-Zahlen Türen geöffnet.

Die Aerosol-Forscher halten absolut nichts von den Ausgangssperren, während die Regierung eine solche Maßnahme als äußerst produktive Maßnahme unterstützt.

Lesen Sie auch
Neues Horror-Insekt entdeckt: Karlsruhe in Alarmbereitschaft versetzt!

Dabei beharren alle betreffenden Personen auf ihrem Standpunkt. Die Regierung hingegen konnte bislang noch keinen Nachweis erbringen, dass solche Maßnahmen wirklich wichtig und notwendig sind.