Auto erfasst Radfahrer (15) in Karlsruhe: Abgehauen und liegen gelassen!

Symbolbild Foto von Ikar.us - Eigenes Werk

Karlsruhe (ots) – Am Montagabend kam es an einer Kreuzung in Karlsruhe-Rüppurr zu einem Zusammenstoß zwischen einem 15-jährigen Radfahrer und einem Autofahrer.

Dabei erlitt der Jugendliche leichte Verletzungen. Zur Ermittlung der Unfallursache ist die Polizei nun auf der Suche nach möglichen Zeugen.


Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 42-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 19:30 Uhr den rechten Fahrstreifen der Herrenalber Straße in Richtung Stadtmitte.

Parallel zu ihm fuhr der 15-Jährige mit seinem Fahrrad auf dem daneben verlaufenden Radweg. An der Kreuzung mit der Straße Am Rüppurrer Schloss wollte der Jugendliche offenbar die Herrenalber Straße überqueren, woraufhin es zur Kollision mit dem Mercedes kam.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!

Wie es jedoch zu dem Unfall kam und wie die Schaltung der dortigen Ampelanlage zum Unfallzeitpunkt war, konnte bislang noch nicht eindeutig geklärt werden. Der 15-Jährige erlitt durch die Kollision leichte Verletzungen.

Der 42-jährige Autofahrer hielt nach dem Unfall zwar kurz an, entfernte sich aber schließlich unerlaubt von der Unfallstelle. Er konnte jedoch wenig später ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Jugendliche wiederum wurde von alarmierten Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Da der Junge zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm mit der Einwilligung seiner Mutter eine Blutprobe entnommen.

Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs, insbesondere zur Schaltung der dortigen Ampelanlage zum Unfallzeitpunkt sowie dem Fahrweg des 15-Jährigen ist die Polizei nun auf der Suche nach Zeugen und bittet diese, sich mit dem Autobahnpolizeirevier unter 0721/944840 in Verbindung zu setzen.