Massenschlägerei in Karlsruhe: Opfer wird mit Messer das Gesicht aufgeschlitzt!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit bis zu zehn Beteiligten am Sonntag gegen 22 Uhr auf der Rheinhold-Frank-Straße trug ein 31-Jähriger eine schwere Schnittverletzung im Gesicht davon.

Kurz vor 22 Uhr war die Polizei zu der Schlägerei gerufen worden, die sich in einer zwischen dem Kaiserplatz und der Belfortstraße gelegenen Gaststätte zugetragen hat. Allerdings war die
Auseinandersetzung beim Eintreffen der Beamten beendet und einige der Beteiligten hatten sich bereits entfernt.

Wohl aufgrund eines früheren Disputs war es zwischen mehreren Nordafrikanern zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen. Der 31 Jahre alte Tunesier habe plötzlich und unvermittelt von einem noch unbekannten Täter ein Whiskey-Glas ins Gesicht geschlagen bekommen. Im weiteren Handgemenge ist auch ein Messer eingesetzt worden, wodurch der 31-Jährige eine klaffende Schnittverletzung quer über die linke Gesichtshälfte verlaufend davontrug.

Der Verletzte wurde von einem Polizeibeamten erstversorgt und kam unter Einsatz eines Rettungsteams zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.

Der geflüchtete Messerangreifer sei gleichfalls Nordafrikaner, etwa 185 cm groß, schlank mit Vollbart und trägt dunkles Haar mit Seitenscheitel. Er trug ein weißes T-Shirt mit Jeans und soll in Frankreich leben.

Zu dem noch unbekannten Messerangreifer bittet das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz um
Hinweise, die unter 0721/666-3311 entgegengenommen werden.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? WERDE FAN VON KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!