Bundesweite Zollkontrollen – auch Karlsruhe betroffen!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Im Rahmen einer bundesweiten Aktion kontrollierte das Hauptzollamt in seinem Bezirk 76 Arbeitgeber im Gastronomiebereich.

Bei einer bundesweiten Aktion beteiligte sich auch das Hauptzollamt Karlsruhe mit über 70 Mitarbeitern bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit.


Insgesamt 311 Beschäftigte wurden kontrolliert und zu Mindestlöhnen befragt, welcher derzeit bei 9,19 € liegt.

Es ergaben sich 14 Verstöße gegen den Mindestlohn, neun illegale Ausländerbeschäftigungen, sieben Fälle von Leistungsmissbrauch (Beziehen von Sozialleistungen) und acht Hinweise auf Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt.

Das Ergebnis zeigt, dass leider immer wieder Prüfungen durchgeführt werden müssen und die gesetzlichen Bestimmungen immer noch unzureichend beachtet werden.

Lesen Sie auch
Dieser ausgeliehene Spieler will beim Karlsruher SC bleiben