Camper werden von Gemeinde am Rheinufer bei Karlsruhe verbannt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Ab 2020 werden die Camper, die sonst immer an der Fähre Leopoldshafen am Rheinufer standen, von dort verbannt.


Damit soll dieses Ärgernis, wie es die Bürger von Eggenstein-Leopoldshafen nennen. Endlich vorbei sein.

Vorher standen die Campingfahrzeuge immer dicht an dicht und nahmen den Ausflüglern, welche die Aussicht auf den Rhein genießen wollten, die Sicht.

Die Kommune hat sich schon lange um eine Lösung des Problems bemüht, stieß aber immer wieder auf taube Ohren.

Bürgermeister Stober  hatte mit der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung Gespräche geführt. Diese seinen nach Aussagen des Bürgermeisters nun genehmigungsfähig und könnten durchgeführt werden.

Lesen Sie auch
Wissenschaftler fordern strenges Rauchverbot in der Außengastronomie