Das gab es noch nie bei Lidl: Diese Aktion erwartet euch!

Quelle: obs/LIDL Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Lidl bleibt Vorreiter beim Ausbau einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im deutschen Lebensmitteleinzelhandel.

Anfang Oktober hat das Unternehmen die ersten zwei Supercharger auf den Parkplätzen von Berliner Lidl-Filialen installiert. An der Filiale in Berlin-Pankow, Eldenaer Str. 34 A, können Kunden ab sofort ihre Fahrzeuge mit bis zu 75 kW laden, in Berlin-Tempelhof-Schöneberg, Vorarlberger Damm 24/26, stehen sogar 150 kW Ladeleistung zur Verfügung.

Bereits jetzt betreibt Lidl mit über 270 Ladesäulen das größte E-Ladenetz im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland. Rund 130 Ladesäulen sind derzeit im Bau und werden bis Ende des laufenden Geschäftsjahres, Ende Februar 2021, in Betrieb genommen.

Lesen Sie auch
Energie-Krise: In öffentlichen Gebäuden werden bald Heizungen abgestellt

In den folgenden Jahren soll der Ausbau mit einer ähnlichen Geschwindigkeit vorangetrieben werden. Bei der Leistung setzt Lidl auf einen intelligenten Mix aus verschiedenen E-Ladesäulen: Je nach Bedarf am jeweiligen Standort soll das Laden mit 22 bis 150 kW möglich sein. Am häufigsten werden DC-Schnelllader mit 50 kW zum Einsatz kommen. /ots