Tolle Aktion! So hilft Hoepfner den Karlsruher Gastronomen

Die Hoepfner-Burg der Karlsruher Brauerei Hoepfner im neugotischen Stil. | Jörg Schmalenberger | CC-by-nc-sa-2.0

Trotz der Einschränkungen durch Corona hat sich die Brauerei Hoepfner etwas Großartiges überlegt, um Karlsruher Betriebe stark zu machen.

Die in Karlsruhe ansässige Brauerei startet nämlich eine großzügige Kampagne um die Gastronomie und ihre Partner, die Hoepfner-Bier beziehen, während den Coronazeiten zu unterstützen und wieder aufzubauen. Dafür soll durch die Aktion „Gastro-Starthilfe“ für jeden in den Monaten Mai und Juni verkauften Kasten, auch alkoholfrei, ein Liter Bier kostenlos an die Betriebe geliefert werden, die mit dem Karlsruher Original Hoepfner kooperieren.


Wann die Gastronomiebetriebe wieder öffnen werden ist unklar und steht in den Sternen. Die Brauereien der Paulaner Gruppe, denen auch Hoepfner angehört, haben sich jedoch bereits seit der Schließung im April zusammengetan und sage und schreibe eine Million Liter Bier „gespendet“. Laut Prognose der Brauerei Gruppe soll durch die gestartete Aktion ca. vier Millionen Liter „Freibier“ an die Wirte verschenkt werden.

Lesen Sie auch
KVV erhöht die Preise: Fahrkarten in Karlsruhe werden viel teurer!

Es heißt also: Karlsruher Bier kaufen – Karlsruher Gastronomie stärken!