Entlassungen! 1000 Arbeitsstellen gestrichen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa) – Die Heidelberger Druckmaschinen AG streicht im Zuge ihrer Neuausrichtung 1000 Stellen im Wieslocher Stammwerk.

Dies soll ohne betriebsbedingte Kündigungen durch Altersteilzeit-Verträge und Transfergesellschaften für berufliche Neuorientierung erreicht werden, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte und damit Medienberichte bestätigte. In der Zahl enthalten sind bereits 600 abgeschlossene Altersteilzeitverträge.


Insgesamt sollen 1600 Stellen wegfallen – 400 weniger als ursprünglich geplant. Durch den Schritt will das Unternehmen im Rhein-Neckar-Kreis einen dreistelligen Millionenbetrag einsparen, der sich im Geschäftsjahr 2021/22 bemerkbar machen werde. Von den 4000 Stellen im Ausland werden 250 abgebaut. Im März hatte der Maschinenbauer 11 642 Mitarbeiter. Er will sich künftig mit Strukturen eines «großen Mittelständlers» aufstellen.