Eskalation bei Karlsruhe: Mann mit schäumendem Mund und blutverschmiert

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Ein 22 Jahre alter Mann hat am Donnerstag gegen 13.55 Uhr in der Östringer Hauptstraße randaliert und gegen einschreitende Beamte Widerstand geleistet.

Die Streifenbeamten des Polizeireviers Bad Schönborn hatten vor dem Feuerwehrgebäude in Östringen eine Kontrollstelle eingerichtet.


Dabei vernahmen sie den jungen Mann, der auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen eine Mülltonne und eine Schaufenstervitrine trat.

Die Tonne kippte um und deren Inhalt verteilte sich auf dem Gehweg. Als die Polizisten Einhalt gebieten wollten, musste der Mann zu Boden gebracht werden, da er in Rage und mit schäumendem Mund auf einen der Polizeibeamten zuging.

Wie sich im Nachhinein herausstellte, wurde der 22-Jährige nicht nur bei der vorläufigen Festnahme am Kopf leicht verletzt. Er hatte sich zuvor offenbar mit einem Messer selbst Verletzungen an beiden Unterarmen zugefügt. Das Messer lag noch im Müll der umgestoßenen Mülltonne. Aufgrund seines Gesundheitszustandes musste er schließlich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. ots

Lesen Sie auch
Geimpfte dürfen bald shoppen oder in den Zoo in Baden-Württemberg