Fahrer unter Schock: Wagen rast in Gegenverkehr und kollidiert bei Karlsruhe

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreporter24

Karlsruhe-Insider / Rastatt (ots) – Mehrere Verletzte und ein Gesamtschaden von rund 60.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend in der Straße „Im Steingerüst“.


Ein 37-jähriger Fahrer eines Audi war kurz vor 22 Uhr in einer Rechtskurve nach links in den Gegenverkehr geraten und hierbei zuerst mit einem entgegennahenden Opel und anschließend mit einem Volkswagen seitlich kollidiert.

Durch die Wucht der Zusammenstöße entstand an allen beteiligten Pkw wirtschaftlicher Totalschaden.

Der 49-jährige Fahrer des Opel sowie zwei seiner Mitfahrer wurden leicht verletzt und mussten durch hinzugerufene Helfer des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher musste nicht nur aufgrund seiner durch den Aufprall ebenfalls erlittenen Blessuren in eine örtliche Klinik – bei ihm wurde zudem eine Blutentnahme angeordnet.

Nach ersten Ermittlungen dürfte der Mann mit rund einem Promille am Steuer seines Coupés gesessen haben. Der VW-Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

Während Kräfte der Feuerwehr Rastatt die Unfallaufnahme vor Ort unterstützten, mussten alle drei Fahrzeuge an den Abschlepphaken.