Für Ausflüge in Karlsruhe: Unbekannte zerstören Doppeldeckerbus

Foto: KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe-Insider: Der beliebte rote Doppeldeckerbus fiel Vandalen zum Opfer.

In der Nach vom 4. auf den 5. November wurde der rote Doppeldeckerbus erheblich beschädigt.


Dieser Bus war in der Fächerstadt sehr beliebt, hatte man mit ihm doch ein wenig internationales Flair geschaffen. Jedes Mal, wenn der Bus auf Tour durch die City war, wurde er von den Passanten bewundert und oftmals abfotografiert.

Schließlich bekommt man solch ein Gefährt in Karlsruhe nicht jeden Tag zu sehen.

Der Bus war aufgrund des Lockdowns in der Willy Brand-Allee geparkt.

Aus bislang noch unerklärlichem Anlass wurden einfach die Scheiben mit Pflastersteinen eingeworfen. Insgesamt fünf Scheiben wurden auf der rechten unteren Seite eingeworfen.

Lesen Sie auch
"Tiere sind keine Sachen": Grünen Politiker fordern Haustierführerschein

Die Betreiberfirma spricht von einem fünfstelligen Betrag an Schaden. Nun musste der Bus zu Reparaturarbeiten nach Munch bei Köln transportiert werden.

Für den roten Doppeldeckerbus ist die Saison 2020 gelaufen.