Ist die Armut so groß? Vesperkirche Karlsruhe mit Besucherrekord

Foto: vesperkirche-karlsruhe.de

Karlsruhe-Insider: Die Vesperkirche läuft in Karlsruhe noch zwei Wochen, und schon zeichnet sich ein neuer Besucherrekord ab.


Auch in den beiden restlichen Wochen werden sich über 50 ehrenamtliche Helfer wieder um das Wohl der Gäste kümmern.

Dieter Eger versperrte einem sichtlich betrunkenen Gast den Eintritt, erlaubte ihm aber, dass ihm das Essen nach draußen gebracht wurde. Er erklärte weiter, dass jeder Gast gern gesehen ist, solange er sich gut benimmt und nicht betrunken ist.

Da Alkohol in der Kirche streng verboten ist, würden betrunkene Leute die anderen Gäste nur stören.

Es war in den ersten beiden Wochen viel mehr los als im letzten Jahr, freute sich Dieter Eger, obwohl er praktisch sieht, dass immer mehr Menschen an den Rand der Armut gelangen.

Bereits kurz vor der Öffnung der Kirche hatte sich bereits eine Schlange von über 50 Menschen gebildet, die alle eine warme Mahlzeit haben möchten.