Messerattacke auf 22-jährige in Zug: Polizei schnappt Tatverdächtigen!

(ots) – Der seit dem 10.02.2017 mit Lichtbild gesuchte 29-jährige Tatverdächtige des Raubüberfalls auf eine 22-jährige in einem Regionalzug bei Illingen konnte am späten Freitagabend im Zuge der Ermittlungen in einer Wohnung im Großraum Koblenz von Beamten der rheinland-pfälzischen Polizei festgenommen werden.

Die Vorführung des zwischenzeitlich mit Haftbefehl gesuchten jungen Mannes beim dort örtlich zuständigen Amtsgericht steht für Samstag, 11.02.2017, aus.

WAS GESCHAH:

Karlsruhe (ots) – Opfer eines Raubes wurde eine 22 Jahre alte Frau in der Nacht zum Donnerstag in einem Regionalzug zwischen Karlsruhe und Stuttgart.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen saß die junge Frau allein in einem Wagen der ersten Klasse. Beim Halt in Pforzheim stieg gegen Mitternacht ein Mann zu, der auf die 22-Jährige einen seltsamen Eindruck machte. Als sie sich daraufhin in die Zugtoilette begab, folgte ihr der männliche Fahrgast und bedrohte sie mit einem Messer.

Es kam zu einem Gerangel, in dessen Verlauf sich die Angegriffene bei ihrer Abwehr an den Händen Schnittverletzungen zuzog. Schließlich konnte sie sich aus der Situation befreien und flüchten. Unterdessen hielt der Zug am Bahnhof Illingen an, wo der Täter aus dem Zug rannte.

Wie sich später herausgestellt hat, fehlte aus der zurückgelassenen Damenhandtasche der Geldbeutel. Die 22-Jährige kam nach Anzeigenerstattung unter Einsatz der Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus, das sie inzwischen wieder verlassen konnte.