Polizei-Geschwindigkeitskontrollen bei Karlsruhe auf der A5 und A8!

Karlsruhe-Insider: Am Sonntag führte die Verkehrspolizei Karlsruhe auf den Bundesautobahnen A5 und A8, sowie Landesstraße 564 Geschwindigkeitskontrollen durch.

Am Sonntag zwischen 09.00 Uhr und 12.30 Uhr wurde eine Geschwindigkeitsmessung zwischen den Anschlussstellen Kronau und Bruchsal durchgeführt.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wurde von insgesamt 400 Autofahrern nicht eingehalten.

20 Fahrer waren erheblich zu schnell unterwegs und müssen neben einem Bußgeld und Punkten auch mit einem Fahrverbot rechnen. Ein Audi-Fahrer wurde gar mit 243 km/h gemessen. Der Fahrer muss neben einem Bußgeld und mehreren Punkten auch mit einem mehrmonatigen Fahrverbot rechnen.

Auf der Landesstraße 564 wurde zwischen 08.45 Uhr und 12.15 Uhr die Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h überwacht. Insgesamt waren 31 Autofahrer zu schnell unterwegs und müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Auf den Bundesautobahnen A5 und A8 im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe wurde zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr die Geschwindigkeit überwacht. Insgesamt acht Autofahrer gerieten ins Visier der Videostreife da sie erheblich zu schnell unterwegs waren. Ein 25-Jähriger war bei erlaubten 120 km/h mit 210 km/h unterwegs. Neben einem Bußgeld und mehreren Punkten, muss er auch mit einem Fahrverbot von drei Monaten rechnen. ots