Rumänischer Rumänischer Ladendieb in der Innenstadt ertappt: Als die Polizisten danach seine Wohnung durchsuchen, machen sie eine böse Entdeckung

Symbolbild

Karlsruhe  (ots) – Ein Ladendetektiv eines Karlsruher Kaufhauses konnte am Samstag einen Ladendieb auf frischer Tat stellen.

Die hinzugezogenen Polizisten vom Polizeirevier Marktplatz ermittelten daraufhin noch zwei vermeintliche Mittäter und konnten mutmaßliches Diebesgut im Wert von über 1500 Euro sicherstellen.

Am Samstagabend, gegen 18:15 Uhr, beobachtete der Kaufhausdetektiv, wie ein 26-jähriger Rumäne die Verkaufsräume verließ, ohne die eingesteckten Parfüms im Wert von mehreren hundert Euro zu bezahlen.

Bei der körperlichen Durchsuchung des Mannes konnte weiteres vermeintliches Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro zu Tage befördert werden.

Eine Überprüfung des Fahrzeugs und der Wohnung des Beschuldigten brachte nochmals zusätzliches, mutmaßliches Diebesgut in Höhe von weiteren 1500 Euro hervor. Die beiden 25- und 29-jährigen Mitbewohner des Rumänen, gerieten ebenfalls in den Fokus der Ermittlungen, da sie vermutlich arbeitsteilig mit dem 26-Jährigen in der Karlsruher Innenstadt unterwegs waren.

Lesen Sie auch
Ersten Urlaubsländer bringen 3G zurück - "Corona kommt wieder"

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurden alle drei Täter wieder auf freien Fuß gelassen, wobei die polizeilichen Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind.