Straße abgesperrt: Großeinsatz im Kreis Karlsruhe ausgelöst

Symbolbild Foto: Aaron Klewer

Karlsruhe-Insider: Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Mittwochabend in Neudorf, da ein 46-jähriger Mann über den Polizeinotruf mitteilte entführt, eingesperrt und geschlagen worden zu sein.

Gegen 22 Uhr verständigte der Geschädigte die Polizei. Aufgrund der Schilderungen wurde das Wohnanwesen in der Schwetzinger Straße mit zahlreichen Streifenwagenbesatzungen der Polizei angefahren.


Nachdem die Tatwohnung im Erdgeschoss lokalisiert werden konnte, sollte der mutmaßliche Geschädigte über eine Leiter aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Aufgrund seiner Körperfülle war für ihn allerdings die Benutzung der Leiter nicht möglich. In der Folge stiegen Notzugriffskräfte über die Leiter in die Wohnung im Erdgeschoss. Durch einen wach gewordenen Mitbewohner wurde die Zimmertüre des 46-Jährigen geöffnet, wodurch eine Festnahme der drei im Alter von 30, 35 und 48 Jahre alten Tatverdächtigen in der Wohnung erfolgen konnte.

Warum der 46-Jährige im Zimmer eingesperrt wurde bedarf der weiteren Abklärungen, da alle Beteiligten widersprüchliche Angaben machten. Während die drei Tatverdächtige nicht alkoholisiert waren, hatte der Geschädigte einen Atemalkoholwert von über drei Promille. Die drei Männer wurden zunächst für erkennungsdienstliche Maßnahmen in die Gewahrsamsräumlichkeiten des Polizeipräsidiums Karlsruhe verbracht. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen, konnte sie die Dienststelle wieder verlassen. ots