Verfolgt! Fußgänger in Unterführung überfallen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Nach einem Überfall auf einen 25 Jahre alten Mann in Böblingen Ende März hat die Polizei drei verdächtige Jugendliche ermittelt.

Das Trio soll den Mann gewürgt, getreten und geschlagen haben und dann mit Rennrad, Smartphone und Bargeld des Opfers geflüchtet sein, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte.


Der 25-Jährige war an einem Samstagabend mit der Bahn unterwegs gewesen, als ihm nach Polizeiangaben bereits drei Jugendliche auffielen. Als der Mann in Böblingen ausstieg, folgte ihm das Trio und griff ihn in einer Unterführung an. Der 25-Jährige erlitt vermutlich leichte Verletzungen, musste jedoch nicht ins Krankenhaus, wie der Sprecher erklärte.

Lesen Sie auch
Mutter fordert: Großeltern sollen Kinder um Erlaubnis fragen fürs Küssen

Eine Zeugin brachte die Ermittler auf die Spur eines der 15-jährigen Verdächtigen. Dieser belastete bei seiner Vernehmung nicht nur die beiden zur Tatzeit Gleichaltrigen, sondern führte die Ermittler auch zu den geraubten Gegenständen.