Verfolgungsjagd in der Innenstadt: Besoffener flüchtet mit Roller vor Polizei!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – In der Nacht auf Dienstag hat ein betrunkener Rollerfahrer in der Karlsruher Innenstadt vergeblich versucht, sich einer polizeilichen Kontrolle durch Flucht zu entziehen.

Kurz vor 04:00 Uhr befuhr der 36-jährige Fahrer eines Kleinkraftrads mit seinem 31-jährigen Sozius die Kaiserstraße vom Mühlburger Tor kommend in Richtung Durlacher Tor. Als ihnen auf Höhe des Europaplatzes ein Streifenwagen entgegenkam, schaltete der 36-Jährige die Beleuchtung seines Rollers aus. Als die Polizeibeamten das Fahrzeug daraufhin anhalten wollten, versuchte der Zweiradfahrer sich mitsamt seines Sozius‘ der Kontrolle zu entziehen.

Ihre anschließende Flucht durch die Karlsruher Innenstadt führte unter anderem über den Schlossvorplatz sowie den Platz der Grundrechte und endete schließlich in einem Hinterhof in der
Adlerstraße, wo die Beiden von hinzugezogenen Polizeibeamten gestellt und festgenommen werden konnten. Bei der Festnahme wurde der 31-Jährige von einem Diensthund gebissen.

Lesen Sie auch
Besitzer weint: Vermisste Katze kehrt nach 10 Jahren zurück!

Bei der folgenden Überprüfung des Duos und ihres mitgeführten Kleinkraftrads ergaben die jeweils freiwillig durchgeführten Atemalkoholtests bei beiden Männern einen Wert von über 1,2 Promille.
Auch beim Kleinkraftrad ergaben sich Ungereimtheiten hinsichtlich der Leistungswerte und des Versicherungsschutzes, hier bedarf es allerdings noch weiterer Ermittlungen.

Zumindest den Fahrer des Zweirads erwartet nun – neben diversen verkehrsrechtlichen Verstößen – eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, sowie eventueller weiterer Straftaten.