Verletzte: Eskalation in Kaufhaus in der Karlsruher Innenstadt

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein renitenter Ladendieb hat am Freitagabend zwei Ladendetektive bei seiner Festnahme verletzt.


Das Diebesgut im Wert von über 100 Euro konnte aufgefunden werden.

Zwei Ladendetektive bemerkten am Freitagabend gegen 18:30 Uhr in einem Kaufhaus in der Kaiserstraße in Karlsruhe eine männliche Person, welche versuchte, Geldbörsen aus dem Verkaufsraum zu entwenden. Bei der folgenden Ansprache verhielt sich der 26-jährige Verdächtige sofort aggressiv und versuchte zu flüchten.

Nur mit erheblichem Kraftaufwand konnte der Täter durch die Detektive bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten werden. In der Folge wurden bei dem leicht alkoholisierten Mann Geldbörsen im Wert von zirka 120 Euro sowie verschreibungspflichtige Arzneimittel aufgefunden und sichergestellt.

Lesen Sie auch
Bodenfrost und Minusgrade: „Temperaturen stürzen in den Keller“

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen eines räuberischen Diebstahls sowie eines Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz eingeleitet. Der Täter sowie die beiden Detektive erlitten durch die Auseinandersetzung leichte Verletzungen.