Europa-Park: Offenbar keine Eröffnung von Mega-Attraktion für 2023

Blick auf den Europapark mit seinen Attraktionen
© Europapark

Alle Europa-Park-Fans müssen sich noch etwas gedulden. Die groß angekündigte Mega-Attraktion wird wohl doch nicht so schnell eröffnet.

Die geplante Mega-Attraktion im Europa-Park lässt noch etwas auf sich warten. Die Eröffnung sollte 2023 stattfinden, doch das wird wohl erst einmal nichts.

Europa-Park verschiebt Eröffnung

Eine Meldung enttäuscht jetzt zahlreiche Europa-Park-Fans. Denn es wurde mitgeteilt, dass die Eröffnung der geplanten Mega-Attraktion wohl nicht wie vorher angegeben stattfinden wird. Die Fertigstellung dauert wohl noch etwas an.

Ursprünglich ging die Parkleitung davon aus, dass der Themenbereich „Kroatien“ schon zur Saison 2023 fertiggestellt sein könnte. Kürzlich wurde jedoch nun veröffentlicht, dass die Bauarbeiten noch länger andauern würden.

Lesen Sie auch
Neue Mega-Achterbahn im Europa-Park - Weitere Details enthüllt

Auf unbestimmt verschoben

Die Mega-Attraktion, die den vermutlich den Namen „Voltron Coaster“ tragen soll, ist noch mitten im Bau. Derzeit sind wohl erst die ersten Bauteile geliefert worden. Damit verschiebt sich die Fertigstellung um einige Zeit nach hinten.

Die Parkleitung erklärte in dessen, dass man unter Hochdruck daran arbeite, die Fertigstellung noch im Jahr 2023 zu erreichen. Elektrische Steuerungsteile, die für die Achterbahn benötigt werden, haben zum Teil Lieferzeiten von bis zu 70 Wochen.

Lieferschwierigkeiten stoppen den Bau

In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Lieferschwierigkeiten, die zur Verschiebung der Öffnung führten. Aktuell, so die Parkleitung, können man nicht sagen, wann der Themenpark tatsächlich fertiggestellt wird.

Lesen Sie auch
Antrag stellen bei Anspruch: Millionen Bürger bekommen mehr Geld

Die neue Groß-Achterbahn wird wohl eine Weiterentwickelung des „Big Dipper“ sein. Diese Katapult-Achterbahn kann 16 Gäste je Zug aufnehmen, während die Außenplätze nach Außen über die Schiene herausragen.