Komplett weg: Edeka streicht beliebtes Produkt aus allen Filialen

Edeka Supermarkt eingang
Symbolbild © istockphoto/Anne Czichos

Es ist eine traurige Nachricht für viele Verbraucher. Denn Edeka streicht nun dieses beliebte Produkt aus seinem Sortiment.

Nicht erst seit der Coronapandemie und der anhaltenden Inflation ausgelöst durch den Ukraine-Krieg herrscht in vielen Regalen der Supermärkte und Discounter gähnende Leere. Nun will Edeka erneut ein beliebtes Produkt aus seinem Sortiment streichen. Das steckt dahinter.

Verbraucher sind traurig

Für Verbraucher dürfte das eine traurige Nachricht sein, denn nun soll ein beliebtes Produkt aus den Regalen von Edeka verschwinden. Grund dafür ist der anhaltende Streit um die Preise von Lieferanten. Aktuell liegt Edeka offenbar mit der US-amerikanischen Handelskette Kellogg im Clinch. Das Unternehmen ist bekannt für ein besonders beliebtes Produkt aus dem Frühstückssortiment: seinen Zerealien.

Allerdings werden diese auch immer teurer im Einkauf. Und das möchte Edeka nicht länger hinnehmen. Auch der Discounter Rewe hat bereits einen Stopp für das beliebte Produkt und weitere Produkte von Kellogg veranlasst. Nun bestätigte auch Edeka in den Medien, keine Produkte des Unternehmens mehr zu kaufen. Laut Edeka setze Kellogg ganz bewusst auf eine Eskalation, sodass es zu einem Lieferstopp kommen musste. Edeka möchte sich damit gegen die viel zu hohen neuen Preise wehren.

Preiskampf hält weiterhin an

Die Kunden dürften dennoch traurig sein, ihr Lieblingsprodukt bald nicht mehr in den Regalen ihres Supermarktes zu finden. Zwar konnte man sich mit Kellogg inzwischen über die Marke Pringles einigen, allerdings sind die Preise für die Produkte aus dem Frühstückssegment nach wie vor zu hoch. Nach und nach will man die beliebten Produkte von Kellogg nun durch Eigenmarken oder andere Marken ersetzen.

Der anhaltende Preiskampf der Supermärkte gegen Unternehmen wie Kellogg wirkt sich mittlerweile auch auf deren Umsatz auf. So ist der Umsatz des amerikanischen Unternehmens im ersten Viertel des Jahres 2023 um insgesamt 13 Prozent gesunken. Dennoch ist Kellogg neben Nestlé weiterhin sehr beliebt und erreichte den dritten Platz bei den momentanen Marktanteilen.