Zutritt für Geschäfte verboten: Alarmstufe II in Baden-Württemberg

Angebote in Bekleidungsgeschäft
Symbolbild Foto: Thomas Riedel

Karlsruhe Insider: Corona-Virus wütet weiter.

Das Corona-Virus hat nun Baden-Württemberg voll im Griff. Die stetig steigenden Corona-Zahlen haben dazu beigetragen, dass für ganz Baden-Württemberg die Alarmstufe II ausgerufen wurde.

Durch diese Alarmstufe II muss die Landesregierung zu verschärften Maßnahmen greifen.

So gilt ab sofort: Shoppen im Einzelhandel für Ungeimpfte nicht mehr möglich!

Mehr als die Hälfte der Kreise in Baden-Württemberg gelten als Corona-Hotspots. Mehr als die Hälfte der Hotels und Pensionen darf nur noch nach 2-G-Regeln verfahren. Ausgenommen sind lediglich dienstliche Übernachtungen, für die 3-G-Regeln gelten. Dabei müssen die Betroffenen sich täglich neu testen lassen.

Auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg liegen mittlerweile weit mehr als die 450 Covod-19-Patienten. Am Dienstagmorgen lag die Zahl bereits bei 489 Patienten.

Lesen Sie auch
"Tore offen": Minister fordert Grenzschließungen in Baden-Württemberg

Die Lage spitzt sich weiter zu.