Gehwegparken: Autofahrern drohen hohe Strafen um Karlsruhe

Auto parkt auf einem Gehweg.
Foto: Stadt Karlsruhe

Hohe Bußgelder drohen Autofahrern in Karlsruhe, wenn sie auf Gehwegen parken. Das ist nur Wenigen bekannt und ein großes Problem in der Fächerstadt.

Autofahrern drohen hohe Bußgelder um Karlsruhe. Die Verstöße sind vielfältig. In diesem Artikel geht es um das Parken auf Gehwegen. Dadurch werden die Gehwege teilweise zum Nadelöhr und die Verkehrsprobleme nehmen zu. Deshalb werden die Ordnungsämter jetzt besonders hart durchgreifen und vermehrt kontrollieren.

Autofahrern drohen hohe Strafen um Karlsruhe

Teilweise müssen Fußgänger sogar auf die Fahrbahn ausweichen, weil sie auf dem Gehweg nicht mehr laufen können. Die Ursache dafür sind Autos, die widerrechtlich auf dem Gehweg parken. Gehwegparken ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit hohen Bußgeldern geahndet wird. Ein Grund dafür ist die große Gefahr, die vor allem für ältere Menschen und Kinder entsteht, wenn sie den Gehweg nicht mehr gefahrlos passieren können. Nach Ansicht der Stadtverwaltung ist das Parken auf Gehwegen kein Kavaliersdelikt. Deshalb drohen rund um Karlsruhe hohe Bußgelder.

Besonders häufiges Vergehen in Großstädten

Lesen Sie auch
Schließung droht: Karlsruher Schulen haben zu wenige Schüler

Es ist ein besonders häufiges Vergehen – allein in Baden-Baden gab es 2.574 Verwarnungen. Und diese Verwarnungen stehen nur für das Jahr 2022 und das verbotswidrige Parken auf Gehwegen. Einige Fälle waren so gravierend, dass die Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Alle Kosten, die dabei entstehen, muss der Fahrzeughalter bezahlen. Und ein Abschleppdienst kann eine sehr hohe Rechnung stellen, wenn man sein Auto wieder haben möchte. Auf der anderen Seite steht das Problem der Knappheit der Parkplätze – gerade in den Großstädten.

Wer aber auf dem Gehweg parkt, muss mit einem Bußgeld von 55 Euro rechnen. Wenn das eigene Fahrzeug dann auch noch den Verkehr behindert oder eine Gefahr darstellt, erhöht sich das Bußgeld auf 70 Euro. Außerdem kann das Ordnungsamt verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge abschleppen lassen. Die Kosten werden immer höher. Jeder Autofahrer ist gut beraten, nicht verkehrswidrig auf dem Gehweg zu parken, sondern den einen oder anderen Schritt mehr zum Parkplatz in Kauf zu nehmen.