Mäusekot gefunden: Karlsruher Bäckerei landet in Ekelliste

Auslage einer Bäckerei.
Symbolbild © istockphoto/Say-Cheese

Karlsruher Lebensmittelkontrolleure bringen immer wieder Schockierendes ans Licht. Diesmal in einer Karlsruher Bäckerei.

In einer Karlsruher Bäckerei herrschen gravierende Hygienemängel. Diese decken die Karlsruher Lebensmittelkontrolleure auf. Die Bäckerei landet daher auf der Ekelliste.

Landesweite Übersicht im Internet

Diese stellt das Land Baden-Württemberg ein. Es handelt sich dabei um die sogenannte Ekelliste. Verbraucher können dort einsehen, welche Hygienemängel es in welchen gastronomischen Betrieben gibt.

Auf dieser Ekelliste tauchen immer wieder schockierende Zustände auf. Schimmel, Mäusekot und sogar tote Schaben erhitzen die Gemüter. Die landesweite Liste ist öffentlich im Internet einsehbar. Auch viele Karlsruher Betriebe stehen darauf. Die Einträge werden nach einem halben Jahr wieder gelöscht.

Vier neue Betriebe landen auf der Ekelliste

Und zwar innerhalb einer Woche. Darunter auch eine Karlsruher Bäckerei, die mehrere Filialen im Stadtgebiet betreibt. Das Land veröffentlichte die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen in der Bäckerei Steinbeck Anfang November. Der Betrieb hat neben seinem Geschäft in Daxlanden auch Filialen in der Nordweststadt, in Beiertheim und in Bulach.

Lebensmittelkontrolleure stellten bei der Kontrolle am 15. September gravierende Hygienemängel fest. Sie fanden an mehreren Stellen im Lager Mäusekot. Auch in der Backstube gab es Spuren von Mäusekot, unter anderem an der Knetmaschine und auf der Fensterbank.

Lesen Sie auch
"Hunderte Stände": Karlsruher Nachtflohmarkt sorgt für Anstürme

Zudem fanden die Kontrolleure Mausefallen im Lager, mit Schädlingen behaftete Klebefallen und tote Schaben. Im Flur an der Decke entdeckten sie großflächigen Schwarzschimmelbefall. Zudem gibt es starke Altverschmutzungen auf dem Boden des Gärschranks, an der Knetmaschine, im Salzwagen und den Ablageflächen unter den Arbeitstischen. Auch die Seiten der Tarteformen sind stark verschmutzt. Die Bäckerei selbst nimmt keine Stellung zu den Ergebnissen.

Der Betrieb wurde vorübergehend geschlossen

Die Mängel stellen eine Gefahr für sämtliche im Betrieb hergestellten Lebensmittel dar. So heißt es in dem Bericht. Daher war der Betrieb vorübergehend geschlossen. Am 19. September fand die Nachkontrolle statt. Die hygienischen Mängel waren beseitigt, die Verunreinigungen durch den Schädlingsbefall entfernt. Der Betrieb hat zudem Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung eingeleitet. Der Schädlingsbefall bestand zu diesem Zeitpunkt jedoch weiter. Deswegen blieb der Betrieb noch bis Ende September geschlossenen.