„Vorbereitungen“: Coronalage in Karlsruhe und Pforzheim ist dramatisch

Symbolbild Foto: Uli Deck/dpa

Karlsruhe Insider: Die Lage ist dramatisch.

Die Corona-Lage in Karlsruhe und Pforzheim ist dramatisch. Die Zahlen sind weiter gestiegen, und in den Kliniken wird nun alles vorbereitet, um möglicherweise Intensivpatienten in andere Bundesländer zu verlegen.

Die Kapazität ist erschöpft, und diese Patienten, die alle beatmet werden müssen, werden wohl noch in dieser Woche verlegt, wenn die Corona-Zahlen weiter steigen.

Für die notwendigen Intensivbetten wurden bereits Anfragen an die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland geschickt. Das Saarland hat bereits signalisiert, zwei Covid-19-Patienten in Saarbrücken und in Homburg aufzunehmen.

Insgesamt verlege Baden-Württemberg insgesamt sieben Patienten innerhalb des Kleeblatt-Verbundes. Ob das Saarland noch weitere Patienten aufnehmen kann, hängt zunächst einmal von der Situation im Saarland selbst ab und dann von den weiteren Zahlen.

Lesen Sie auch
Corona-Ausbruch nach DFB-Pokalspiel gegen Karlsruher SC

Sind dann diese Betten ebenfalls belegt, wird im gesamten Bundesgebiet gesucht.