Verbrauch von 0 Euro: Neues Mini-E-Auto soll für nur 6.000 Euro kommen

Neues Mini E-Auto
© Joan Villalon/Squad Mobility

Ein günstiges Fahrzeug, das ohne „Auftanken“ auskommt und dabei auch noch super sparsam ist und gleichzeitig wenig kostet: Das Mini-E-Auto soll kommen.

Für dieses Gefährt werden so gut wie keine Fahrtkosten beansprucht. Das Auto soll mit Solar betrieben werden und nur 6.000 Euro kosten.

Mobil für wenig Geld

Für viele Menschen ist ein Auto heute kaum mehr erschwinglich. Die Anschaffungskosten sowie die laufenden Kosten sind unfassbar teuer geworden. So entscheiden sich viele dafür, ohne auszukommen. Doch nun soll ein Mini-E-Auto den Markt aufmischen. Kostenpunkt für das Fahrzeug: Gerade einmal 6.250 Euro.

Der Clou: Auch beim Fahren verbraucht das Auto kaum Fahrkosten. Es kann sogar schon vorbestellt werden. Die Gebühr hierfür liegt gerade einmal bei 50 Euro. Ein Auto also für jedermann? Der Hersteller Squad Mobility aus den Niederlanden hat sich jedenfalls was einfallen lassen.

Lesen Sie auch
"Nicht mal 10 Jahre": Elektroauto-Boom könnte bald vorbei sein

Solarautos gehen an den Start

Der Verkauf der Solarautos aus den Niederlanden beginnt in Kürze. Das Auto kostet fast nichts im Unterhalt und ist außerdem auch noch äußerst preiswert in der Anschaffung. Im Grunde handelt es sich bei dem Auto um eine Mischung aus einem Roller und einem Kleinwagen. Erhältlich ist das solarbetriebene Fahrzeug für gute 6.000 Euro.

Schon 2019 im Herbst hatte der Hersteller angekündigt, dass es bald ein Solarauto geben soll, das um die 45 km/h fahren kann. Das Praktische daran ist, für dieses Fahrzeug braucht man keinen Pkw-Führerschein. Wer einen Mofa-Führerschein hat, den man in Deutschland ab 15 Jahren machen kann, darf auch das Auto fahren.

Lesen Sie auch
Tesla mit Sicherheitslücke: Wenige Sekunden reichen zum Autoknacken

Mini-E-Auto für zwei

In dem Solarauto finden zwei Personen gut Platz. Außerdem ist es von den Maßen recht kompakt und kann so vor allem in den Städten eine gute Variante darstellen, da es in viele kleine Parklücken passt. Mit zwei Meter Länge, 1,20 m Breite und 1,60 m Höhe ist es in der Tat ein Kleinstwagen.

Für die Sicherheit der Insassen ist ebenfalls gesorgt. So wurde das Mini-E-Auto mit einem Überrollkäfig aus Aluminium ausgestattet. Des weiteren verfügt das Fahrzeug auch über einen Aufprallschutz am Heck. Der Hersteller arbeitet übrigens schon an Nachfolgemodellen, die dann auch bis zu 70 km/h schaffen und vier Sitzer sein sollen.