100 Feuerwehrkräfte im Großeinsatz: Giftige Rauchwolke zieht über die Region!

Malsch (ots) – Am Montagmorgen ist gegen 10 Uhr in einem Gebäude in der Daimlerstraße aus noch ungeklärter Ursache im Dachgeschoss ein Brand ausgebrochen.

Im Gebäude selbst sind, nach ersten Erkenntnissen, keine Personen verletzt worden. Allerdings ist die Umgebung durch eine starke Rauchentwicklung beeinträchtigt von der auch die Autobahn 5 betroffen ist. Inwieweit sich der Rauch noch ausbreitet ist bisher noch nicht absehbar.

Deshalb werden die betroffenen Bewohner gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten und in den Gebäuden zu bleiben. Mögliche durch den Rauch Verletzte können sich im Bürgerhaus Malsch, Am Hänfig, zur Erstversorgung durch das DRK einfinden.

Die Sammelstelle für evakuierte Personen befindet sich in der Sporthalle. Hinsichtlich der Brandursache dauern die Ermittlungen noch an.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt