4 gegen 1: Karlsruher wird brutal auf offener Straße zusammengeschlagen!

Symbolbild

Karlsruhe-Südstadt (ots) – Ein 21-Jähriger ist am Sonntag gegen 20.50 Uhr in der Wielandt-/Ecke Rüppurrer Straße von vier Männern zusammengeschlagen und um seine Geldbörse mit 25 Euro beraubt worden.

Die dem 21-Jährigen teils namentlich bekannten und wie auch das Opfer selbst aus Pakistan stammenden Täter flüchteten anschließend in Richtung des Karlsruher Hauptbahnhofes. Erste Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zur Festnahme von Tatverdächtigen.

Durch die Schläge und Tritte trug der Beraubte eine Gehirnerschütterung und Prellungen davon. Er kam unter Einsatz eines Rettungsteams zur stationären Behandlung in ein Karlsruher Krankenhaus.

Derzeit dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei noch an. Zwei nicht näher bekannte Zeuginnen hatten das Geschehen beobachtet und mittels Handy des Opfers die Polizei alarmiert. Die beiden Frauen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/939-5555 zu melden.