Ab April: Maskenpflicht verschwindet in Supermärkten deutschlandweit

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: JFsPic

Die Maskenpflicht verschwindet auch für Supermärkte ab dem April deutschlandweit – Millionen Bürger freuen sich.

Nach Änderungen des Infektionsschutzgesetzes ist eine allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen wie Geschäften nach einer Übergangsfrist ab dem 3. April nicht mehr als bundesweite Alltagsregel möglich.

Für einen solchen weiteren Basisschutz hatten sich Mediziner eingesetzt, SPD und Grüne konnten dies in der Ampel-Koalition nicht durchsetzen.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach würde es befürworten, wenn Supermarktketten oder große Veranstalter nach Hausrecht weiterhin Maskenvorgaben für ihre Innenräume machen.

Dies könne bei der derzeit hohen Zahl von Corona-Infektionen eine Ergänzung zu Schutzregeln der Länder in Hotspot-Regionen mit kritischer Lage sein, machte der SPD-Politiker auf eine entsprechende Frage am Freitag in Berlin deutlich.

Lesen Sie auch
Erstes Bundesland schafft die Maskenpflicht im ÖPNV ab

Er würde eine solche Initiative begrüßen – Die Bürger sehen es aber anders. /dpa