Alarm in Karlsruhe: Scharfe Bombe gefunden – Großräumige Evakuierung!

Symbolbild Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe (ots) – Bei Arbeiten im Bereich Franzosenplatz / Nancystraße ist am Montag gegen 14.00 Uhr eine knapp 50 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden.

Die Entschärfung der Bombe ist noch für den heutigen Abend ab 20.00 Uhr vorgesehen. Die Bediensteten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben für die Maßnahme einen Sicherheitsradius von 100 Metern festgelegt.

Von den um 18.00 Uhr beginnenden Evakuierungsmaßnahmen sind ein Studentenwohnheim, etwa zehn Wohnhäuser und eine Kleingartenanlage betroffen.

Überdies wird die Verkehrspolizei für die Dauer der Entschärfung im betroffenen Bereich den Verkehr absperren und örtlich umleiten.

UPDATE 21:00 UHR:

Die am frühen Nachmittag auf dem Franzosenplatz in der Nordweststadt in Karlsruhe gefundene Fliegerbombe konnte am Abend erfolgreich entschärft werden. Sämtliche evakuierte Personen konnten daraufhin wieder zurück in ihre Wohnungen.

Lesen Sie auch
Daimler fällt Entscheidung: Tausende Mitarbeiter aktuell betroffen!

Zum Schutz der Anwohner musste eine Gefahrenzone von 100 Metern um den Fundort der Bombe an der Kußmaulstraße geräumt werden. Unter anderem befanden sich auch Studentenwohnheime unter den davon tangierten Gebäuden. Insgesamt waren zirka 120 Personen von den Maßnahmen betroffen. Nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen begann der Kampfmittelbeseitigungsdienst mit der Entschärfung. Um 20.25 Uhr gab es schließlich Entwarnung. Direkt nach der Entschärfung wurden alle Absperrmaßnahmen wieder aufgehoben und die Bewohner konnten unversehrt in ihre Wohnungen zurückkehren.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN DER REGION!