Autobahn A6: Flucht vor Polizei endet in Tragödie!

Originalbild: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / A6 /Hockenheim – Ein schwerer Verkehrsunfall nach einer Verfolgungsjagd ereignete sich am Montagmittag gegen 11.30 Uhr auf der A6 zwischen Hockenheim und Schwetzingen im Rhein-Neckar-Kreis.

Der Fahrer eines blauen Dacia Logan f´ sollte von der Polizei kontrolliert werden, flüchtete dann jedoch über die A6. Mindestens ein Streifenwagen verfolgte den Raser, bis dieser die Kontrolle verlor, in die Leitplanken kracht und sich überschlug.

Zwischen Hockenheim und der AS Schwetzingen blieb er nach dem Überschlag schließlich auf dem Dach mitten auf der Autobahn A6 liegen.

Der Autofahrer konnte sich selbst aus dem PKW befreien. Er wurde anschließend festgenommen, aber aufgrund seiner Verletzungen unter Polizeibegleitung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Lesen Sie auch
Wegen Coronavirus: Terrorprozess geplatzt in Baden-Württemberg

Wie der PvD des Polizeipräsidium Mannheim auf Anfrage mitgeteilt hat, haben die Polizeipräsidium Mannheim und Karlsruhe die weiteren Ermittlungen übernommen Punkt offenbar gab es im Raum Karlsruhe zuvor einen Vorfall woraufhin der PKW-Fahrer geflüchtet sei. Näheres ist aktuell noch unklar.