Autohaus Zschernitz bleibt in Karlsruhe und in der Region

ARCHIV - Foto: Autohaus Zschernitz GmbH

Karlsruhe-Insider: Autohaus Zschernitz bleibt in der Region.

Das Autohaus Zschernitz bleibt in der Region.


Die Zukunft des Autohauses Zschernitz ist gesichert. Das Autohaus befindet sich nun im Verbund einer AVAG Holding SE aus Augsburg und kann auf diese Weise den Betrieb weiterführen.

Damit ist auch die mögliche Schließung und die damit verbundene mögliche Entlassung von Mitarbeitern vom Tisch.

Gleichzeitig wurde den Mitarbeitern mit Michael Wittelmann ein neuer Geschäftsführer präsentiert, der Nachfolger von Stefan Zschernitz wird.

Für die Mitarbeiter als auch für die Kunden des Autohauses ist dies ein erfreuliches Ergebnis, denn nun müssen die Kunden sich nicht nach einer neuen Werkstatt umschauen.

Lesen Sie auch
500er Inzidenz erreicht: Leere Supermärkte und Millionen in Quarantäne

Gleichzeitig ist dies auch als positiv für die Region zu bewerten, da das Autohaus der Region erhalten bleibt.

Die 1928 begonnene Tradition wird somit fortgesetzt und neue ausgerichtet.