Bei Geschwindigkeitskontrolle: Ein Polizist verletzt auf der A5 bei Karlsruhe

Symbolbild. Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe (ots) – Leichte Verletzungen zog sich ein Polizeibeamter bei Widerstandshandlungen eines 23-Jährigen am Montagnachmittag auf der Bundesautobahn A5 zu.

Die Streife kontrollierte, nach einer vorausgegangenen Verkehrsordnungswidrigkeit, den Serben gegen 17.40 Uhr auf der Autobahn in Höhe Malsch.


Er weigerte sich, trotz mehrmaliger Aufforderung, seine Wohnanschrift zu nennen. Ihm wurde erklärt, dass er zur Dienststelle gebracht werde soll, worauf er sich ungehalten und aggressiv reagierte. Als ihm zum Transport im Streifenwagen Handschließen angelegt werden sollten, wehrte er sich heftig.

Erst unter erheblichem Kraftaufwand konnten dem 23-Jährigen schließlich die Handschließen angelegt werden. Nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen und der Hinterlegung einer Sicherheitsleistung konnte der Beschuldigte die Wache wieder verlassen.