Bekanntes Großevent in Baden-Württemberg fällt Corona zum Opfer

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: SPmemory

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Die Landesgartenschau in Überlingen wird wegen der Corona-Pandemie auf nächstes Jahr verschoben und findet vom 9. April bis 17. Oktober 2021 statt.

Der Gemeinderat der Stadt sowie der Aufsichtsrat der Landesgartenschau Überlingen 2020 GmbH hatten der Verschiebung zugestimmt, nachdem es vom Land Baden-Württemberg grünes Licht gegeben hatte, wie es in einer Pressemitteilung am Mittwochabend hieß.


Das Team der Landesgartenschau geht laut Mitteilung in den kommenden Monaten in Kurzarbeit. Alle Tickets behalten für 2021 ihre Gültigkeit.

Bei einer Verschiebung der Eröffnung innerhalb des Jahres 2020 hatte die Geschäftsführung nach früheren Angaben mit Verlusten zwischen 5,2 und 8,5 Millionen Euro gerechnet. Das Defizit beträgt bei einer Landesgartenschau im Jahr 2021 rund 6 Millionen Euro.

Lesen Sie auch
17-Jährige in Deutschland von Mädchengruppe beraubt und niedergestochen